Sylt-Aufbau_0004

Aufbau der Schlaganlage hat begonnen

Der Aufbau der modernen Schlaganlage auf der Insel Sylt hat begonnen.
Der Geschäftsführer der vom Veranstalter beauftragten Spedition Erdmann aus Gelsenkirchen – Dieter Erdmann – hat es sich nicht nehmen lassen, die gesamten Materialien für den neuen Taubenschlag persönlich auf die Insel Sylt zu bringen. Mit seinem 40 Tonner-LKW startete er nachts um 02:00 Uhr mit seinem Beifahrer Werner.

Um 12.25 Uhr wurde der LKW in Römö / Dänemark auf die Fähre nach Sylt verladen.
Nach der Fahrt durch Kampen, vorbei am GoGärtchen, PONY und ODIN, traf der LKW um 13:30 h auf dem Gut Sölring in Wenningstedt ein. Hier wurde dann mit vereinten Kräften bei Windstärke 8 bis in den Abend hinein die Entladung vorgenommen.

Später wurde dann in den Jever Stuben in Westerland noch auf den überaus erfolgreichen Start des „Internationalen Nordseerennen Insel Sylt“ angestoßen.

Am nächsten Morgen machte sich der LKW früh wieder auf die lange Rückreise, während die Firma Rolff aus Beverungen engagiert mit den Arbeiten für den Aufbau der Schlaganlage startete.
Bereits am Abend des 1. Arbeitstages zeigen die Bilder die ersten Konturen der Anlage.

Den Organisatoren des Rennens ist bewusst, welche enorme Herausforderung und Verantwortung mit dem Revival des renommierten Internationalen Nordseerennen übernommen wurde.
Mit der Unterstützung erstklassiger Firmen – HERMES, Geraldy, TIPES-Motz, HABRU, Vet-Schroeder+Tollisan, Versele-Laga, BobDaPaloma, etc. – soll hier das TOP ONE LOFT RACE in Deutschland durchgeführt werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *